Skip to main content

GPS, RFID und Bluetooth im Tunnelbau:Sicherheit im Tunnelbau durch Indoor-Ortungstechnologien

Nicht nur der Tunnelbau für Bahnstrecken, Kanalsysteme oder im Bergbau selbst, sondern ebenfalls die Wartung bestehender Tunnel ist mit vielen Anstrengungen sowie Risiken für die Arbeiter verbunden. Digitalisierungslösungen wie Indoor-Tracking von Personen und Geräten sowie die Überwachung der Luftqualität durch Zustandssensorik können das Arbeitsumfeld sicherer gestalten und Prozesse optimieren. Erfahre im Bornemann-Blog, was Ortung und Sensoren alles leisten können.

Die Anwendungsbeispiele des Indoor-Trackings beim Tunnelbau

Ortungssysteme und Zustandssensoren dienen in der Bauindustrie der Mitarbeiterortung, dem Asset Tracking und der Organisation und vielen anderen Dingen. Vor allem im Tunnelbau kann dies dazu beitragen, die Arbeitssicherheit zu erhöhen und Geräte, Material und Aufgaben besser zu koordinieren. Mithilfe von Bluetooth Low Energy (BLE) ist es möglich, die Position von Personen und Objekten in den Tunneln metergenau zu bestimmen. Hierfür kommen sogenannte „Beacons“, etwa in Form von ISO-Karten oder Tags, und Locator Nodes zum Einsatz. Letztere empfangen die Signale der Beacons und stellen so deren Position auf einer digitalen Karte dar. Bornemann stellt dir die geläufigsten Anwendungsbereiche der Technologie genauer vor.

Ortung von Personen: Die Mitarbeiterortung dient vor allem der Arbeitssicherheit. Beim Tunnelbau kann es zu schweren Unfällen kommen und in diesem Fall ist es wichtig, den oder die betroffenen Arbeiter schnell zu lokalisieren und eine medizinische Versorgung zu gewährleisten. Dasselbe gilt bei Evakuierungssituationen, die sich etwa aus einem Brand oder Gasaustritt ergeben können. Tracking-Lösungen helfen dabei, festzustellen, welche Arbeiter bereits in Sicherheit sind sowie noch in den Tunneln befindliche Personen zu orten, um Rettungsaktionen bestmöglich umzusetzen.

Neben der Reaktion bei Notfällen können Ortungssysteme ebenfalls dazu genutzt werden, Mitarbeiter besser zu koordinieren. So lassen sie sich schneller bestimmten Einsatzorten zuweisen und Aufgaben, die zum Beispiel besondere Erfahrung benötigen, werden effizienter erledigt. Zusätzlich ist es über Geofencing möglich, Zugangskontrollen einzuführen, um etwa ungeschultes Personal von Gefahrenbereichen fernzuhalten. Hierfür kommt keine passive, sondern eine clientseitige Ortung über eine Smartphone-App zum Einsatz. Betritt ein Mitarbeiter dann eine vorher definierte Zone, für die er nicht die nötige Befugnis hat, erhalten er und die Zentrale automatisch eine Warnung.

Asset Tracking: Nicht nur Personal, sondern auch Arbeitsgerät muss im Tunnelbau koordiniert werden. Gerade auf größeren Baustellen verlieren Angestellte und Manager leicht den Überblick über Werkzeug und Maschinen. Mithilfe von BLE Beacons, die am Equipment befestigt werden, lässt sich dieses ebenfalls digital orten, unkompliziert auffinden und schnell zum nächsten Einsatzort transportieren. Hierdurch wird der Arbeitsalltag noch einmal effizienter gestaltet und Gerätschaften gehen nicht mehr verloren. Des Weiteren kann über Geofencing ein Diebstahlschutz integriert werden.

Zustandssensorik: Neben der Positionsbestimmung helfen auch andere Technologien dabei, die Arbeitssicherheit im Tunnelbau zu verbessern. So lässt sich zum Beispiel mit diversen Zustandssensoren die Luftqualität regelmäßig überprüfen. Steigt die CO2-Konzentration aufgrund einer schlechten Belüftung bedenklich an oder treten gesundheitsschädliche Gase in die Tunnel ein, wird diese Veränderung automatisch von den Geräten registriert, über BLE an die Zentrale weitergeleitet und/oder ein Alarm ausgelöst. Auf diese Weise können Evakuierungs- oder Rettungsmaßnahmen schneller eingeleitet werden.

Bornemann bietet dir diverse Logistiklösungen zur Personen-, Fahrzeug– oder Geräteortung sowie weitere Technologien zum Flottenmanagement, Diebstahlschutz und vielem mehr. Mit unseren Systemen gestaltest du deinen Arbeitsalltag effizienter und sicherer, verringerst administrativen Aufwand und sparst Betriebskosten ein. Gern stehen dir unsere Experten für eine Beratung zur Verfügung.

Technik, die für dich arbeitet.

Unsere Produkte

Fragen? Einfach anrufen: 0800 33 45 333