Mehrwegverpackungen orten:Tracking von Mehrwegverpackungen in Echtzeit

Je größer dein Unternehmen wird, desto wichtiger ist es, dass du Mehrwegverpackungen benutzt: Sie sind nicht nur besser für die Umwelt als Einwegverpackungen, sondern insgesamt auch deutlich günstiger. Das gilt allerdings nur, wenn sie entlang der Lieferkette nicht verloren gehen. Daher ist das Tracking von Mehrwegverpackungen ein Thema, mit dem du dich auseinandersetzen solltest.

Es gibt verschiedene wiederverwendbare Verpackungen, je nachdem, was du versenden möchtest:

  • wiederverwendbare Sekundärverpackungen – Kisten, Fässer, Tanks, Säcke oder Behältnisse wie Gittertanks
  • wiederverwendbare Ladungsträger – Wannen, Kunststoffbehälter, Paletten, Käfige, Gestelle, Tonner-Tanks

In diesen Branchen kommen Mehrwegverpackungen zum Einsatz

Es gibt in fast jeder Branche Unternehmen, die Mehrwegverpackungen benutzen. Besonders oft arbeiten Unternehmen aus der Chemie-, Pharma- und Automobilindustrie mit Mehrwegsystemen. Ein Beispiel aus der Automobilbranche ist die TyrePack GmbH, die wiederverwendbare Verpackungen für Reifen anbietet.

In der Automobilindustrie helfen die Mehrweg-Lösungen dabei, die Kosten der Logistik zu senken, die Lieferkette wird verschlankt und effizienter gestaltet, und die hochwertige Verpackung stellt sicher, dass die Autoteile den Bestimmungsort heil und ganz erreichen – speziell, wenn dieser in einem anderen Land liegt.

Die Behälter für chemische Rohstoffe müssen hohen Ansprüchen genügen, damit die Stoffe nicht verunreinigt werden und kein Risiko darstellen. In der pharmazeutischen Industrie kommen oft auch Behältnisse zum Einsatz, die tiefgekühlte Produkte enthalten.

Good to know: Seit dem 1.1.2023 gilt die Mehrwegpflicht für gastronomische Betriebe ab einer gewissen Größe. Wer sein Essen bestellt und mitnehmen möchte, muss eine Mehrweg-Alternative angeboten bekommen. Für reine Lieferdienste (wie etwa Lieferando) gilt die Pflicht nicht. Da diese aber mit Restaurants zusammenarbeiten, die die Mehrweg-Lösung anbieten, kann das Essen auch im Mehrwegbehälter nach Hause geliefert werden.

Verfolgung wiederverwendbarer Verpackungen ist sinnvoll

Wiederverwendbare Verpackungen haben für dich nur einen Mehrwert, wenn du sie nach der Lieferung auch zurückbekommst. Bis zu 40 Prozent erreichen das versendende Unternehmen jedoch nicht wieder: Sie werden gestohlen, beschädigt oder entsorgt. Mit Tracking deiner Mehrwertverpackungen kannst du diesem Verlust vorbeugen. Dafür gibt es gute Gründe:

  • Du senkst Wiederbeschaffungskosten.
  • Du hast die Verpackungen wieder, wenn du sie für eine neue Lieferung brauchst – ist das nicht der Fall, kommst du in Zeitverzug und wirst als unzuverlässig betrachtet. Das kann dazu führen, dass sich deine Kunden andere Lieferanten suchen.
  • Du hältst die Zahl der Mehrwertverpackungen, die von deinem Unternehmen aus im Umlauf sind, möglichst gering – wegen der Anschaffungskosten, aber auch, weil sie Lagerplatz benötigen, wenn du sie gerade nicht nutzt.

Tracking-Technologien für Mehrwegverpackungen

Tracking von Mehrwegverpackungen wird häufig bei Unternehmensstandorten mit großen Lagerhöfen eingesetzt. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Mehrwegverpackungen zu tracken:

  • Global Positioning System (GPS): Du kannst mittels GPS den Standort deiner Mehrwegverpackungen feststellen, erfährst aber nichts über ihren Zustand. Risikofaktoren wie die Verweildauer, die deine Lieferkette beeinträchtigen, werden durch GPS nicht erfasst.
  • Radio Frequency Identification (RFID): Du benötigst Gateways, eine LAN-Verbindung, Antennen und einen Wi-Fi-Router. Die Infrastruktur der Technologie ist kostenintensiv und muss regelmäßig gewartet werden. Zudem eignet sie sich eher für das Tracking auf firmeneigenen Lagerplätzen.
  • Bluetooth Low Energy-Beacons (BLE-Beacons): BLE-Beacons liefern in Echtzeit Daten über deine Verpackungen im Lager und während des Transports. Auch sie benötigen aber einen WiFi-Router, damit sie die Daten in die Cloud schicken können. Das ist bei Kunden schwieriger einzurichten als in deinem eigenen Lager.

Es zeigt sich also, dass die Lösung für das Tracking der Mehrwegverpackungen infrastrukturlos sein müsste. Das kann nur mit dem Internet oft Things (IoT) gelingen.

Die beste Technologie zum Tracking von Mehrwegverpackungen

Ideal ist eine hybride IoT-Lösung, die du mit einer Softwareplattform kombinierst, die dir Analysen ermöglicht. Dafür brauchst du keine WiFi-Router, da die Geräte als unabhängige Sender arbeiten. Mehr Hardware brauchst du für diese Lösung gar nicht. Du bekommst die Daten zuverlässig auf deine Plattform gespielt, wo sie direkt analysiert werden und dir Einblicke bieten, mithilfe derer du deine weitere Planung vornehmen kannst.

Mehrwegverpackungen in Echtzeit mit einer IoT-Lösung verfolgen

Du befestigst das IoT-Tracking-Gerät an dem Behälter, den du überwachen möchtest. Es sendet die Daten an die Plattform, die du in dein bestehendes ERP integrierst. Gut geeignete Konnektivitätstechnologien sind etwa LTE-M, Nb-IoT oder Sigfox. Zudem benötigt die Lösung ein 2G-Mobilfunknetz zur Sicherheit, falls die anderen Technologien nicht verfügbar sein sollten.

So trackst du deine Mehrwegverpackungen:

  • Versehe zunächst alle Mehrwegverpackungen, die du tracken möchtest, mit dem entsprechenden Tracking-Gerät. Dieser Schritt wird von deinem Lagerteam übernommen. Um die Laufzeit der Batterien musst du dich nicht sorgen: Sie laufen je nach Fall monate- oder jahrelang.
  • Jedes Verpackungselement, das du trackst, erhält in deinem ERP eine eindeutige ID. Es besteht also nicht die Möglichkeit, dass du es mit einer anderen verwechselst.
  • Du kannst jeder Sendung die Mehrwertverpackung als nicht bestelltes Element in deinem ERP zuordnen. Dank der Daten, die du laufend erhältst, kannst du den Lieferstatus nachvollziehen sowie den Standort feststellen und so den Verpackungsfluss für dein Unternehmen optimieren.

Eine Plattform zur Verfolgung von Mehrwegverpackungen leistet Folgendes:

  • Dank der Echtzeitdaten kannst du vorausschauend planen
  • Du siehst immer auf einen Blick, welche Verpackung gerade wo im Einsatz ist und ob sie benutzt wird.
  • Die Echtzeitdaten erlauben dir den Rückschluss darauf, ob die Packungen gerade verloren gehen oder von Diebstahl betroffen sind.
  • Dank der Möglichkeit zur Analyse kannst du bessere Vorhersagen treffen über die Zykluszeiten, die Verweildauer der Verpackungen an verschiedenen Punkten der Lieferkette oder beim Kunden und über die Alterungszeit der Behälter (auch Mehrwegverpackungen gehen schließlich irgendwann kaputt).

Das Tracking deiner Mehrwegverpackungen via IoT lässt sich in viele bestehende Systeme integrieren – du musst also nicht erst große Änderungen vornehmen. Mithilfe eines übersichtlichen Dashboards hast du alle wichtigen Daten stets im Blick.

Du hast die Möglichkeit, benutzerdefinierte Berichte für deine Teams zu erstellen, etwa über:

  • die Bestände an Mehrwegverpackungen in deinen Lagern
  • die Lieferanten
  • die Alterungsdaten der Mehrwegverpackungen

Mehrwegverpackungen für mehr Nachhaltigkeit

Mit wiederverwendbaren Verpackungen trägt dein Unternehmen zum Umwelt- und Klimaschutz bei. Anders als Einwegverpackungen vergrößern sie nicht den CO2-Fußabdruck deines Betriebs. Wenn du mit einer Lösung aus IoT und einer Plattform dafür sorgst, dass du deine Mehrwegverpackungen jederzeit im Blick hast, minimierst du Verluste und reduzierst Kohlenstoffemissionen deines Unternehmens. Hast du dir Nachhaltigkeitsziele gesetzt, wirst du sie so leichter erreichen.

So findest du die perfekte Tracking-Lösung für Mehrwegverpackungen

Nutzt du innerhalb deines Unternehmens Trackinglösungen wie RFID, solltest du auf eine Lösung setzen, die damit kompatibel ist. Wichtig ist auch, dass du auf eine globale Verfügbarkeit achtest und darauf, dass sich das System leicht anpassen lässt. Weißt du nicht recht, wo du anfangen sollst, wende dich gerne an uns. Du erklärst uns, was dein Unternehmen in welchem Umfang wohin versendest, und wir stellen eine ideal passende Lösung für dich zusammen.

Ähnliche Beiträge

Bluetooth Beacon Tracking für die Bestands- und Lagerverwaltung

Digitale Lieferkette – mit IoT, RPA und KI in die Zukunft

Versteckte Kosten der Lieferkette und die Vorteile von wiederverwendbaren Verpackungen

6 gute Gründe, Mehrweggüter mit Sensoren zu verfolgen

Berechnung der Logistikkostenreduzierung durch On Time and in Full-Lieferungen

Asset Tracking in der Medizin kann Leben retten

Transparenz löst Probleme von Lieferketten in der Automobilindustrie

Erfahre mehr über Bluetooth-Peilung: Überblick über technische Möglichkeiten

Warum du dich um die Transparenz der End-to-End Supply Chain bemühen solltest

Liefertracking: Der Unterschied zwischen Lieferkettenüberwachung und Pharma Track & Trace

Zeit für Innovation: Wie Firmen das IoT erfolgreich nutzen

Die Reise eines Impfstoffs in der pharmazeutischen Kühlkette

Technik, die für dich arbeitet.

Unsere Produkte

Fragen? Einfach anrufen: +49 5321 33 45-320