Skip to main content

Fuhrpark für Logistikunternehmen:Mit Asset-Tracking behältst du immer den Überblick

Der Fuhrpark ist für Logistikunternehmen von enormem Wert, denn ohne Personal- oder Gütertransport kommt alles zum Erliegen. Doch neben Dienstwagen und Sattelschleppern existieren noch viele andere wichtige Unternehmenswerte wie Baumaschinen oder Container, die koordiniert und überwacht werden müssen. Bornemann verrät dir alles über das sogenannte „Asset-Tracking“.

Was genau ist Asset-Tracking?

Eine GPS-Fahrzeugortung zur Kontrolle und Koordination des Fuhrparks ist bereits in vielen Logistikunternehmen im Einsatz. Hierdurch werden viele Arbeitsprozesse sowohl übersichtlicher als auch einfacher. Doch Ortungssysteme können nicht nur für Fahrzeuge verwendet werden, sondern ebenfalls für andere Unternehmenswerte. Mithilfe des Asset-Trackings kannst du beispielsweise auch Baumaschinen, Container und Anhänger sowie anderes Arbeitsgerät wie Kompressoren und Generatoren mit einer Standortbestimmung versehen. Hierdurch lassen sie sich ebenfalls besser koordinieren, im Fall von Lagerung oder Verleih schneller wiederfinden sowie gegen Diebstahl oder Vandalismus schützen.

Zum Orten von Maschinen und Gütern kommen ähnlich wie bei Fahrzeugen GPS-, aber auch GSM-Tracker zum Einsatz. GSM (Global System for Mobile Communication) dient dabei der Grobbestimmung der Position, was vor allem bei der Containerortung sinnvoll ist. Oftmals reicht es zu wissen, in welchem Hafen oder auf welcher Route sich bestimmte Güter gerade befinden. Für eine präzisere Standortbestimmung wird das GPS-System genutzt.

Mithilfe der Informationen, die der GPS-Tracker an die Asset-Tracker-Software sendet, lässt sich dann die Position von Waren, Maschinen oder sonstigem Arbeitsgerät metergenau bestimmen. Die Module können außerdem auch mit RFID (Radio-Frequency Identification) ausgestattet werden. Hierdurch wird eine Kommunikation zwischen verschiedenen Geräten ermöglicht. Verladekräne können so zum Beispiel die RFID-Tags von bestimmten Containern erfassen und dadurch die Ladeprozesse optimieren.

Diese Vorteile bietet das Asset-Tracking

  • Mehr Kontrolle: Je genauer du über deine Asset-Locations Bescheid weißt, umso besser kannst du diese koordinieren. Eine bessere Planung erhöht selbstverständlich die Effektivität deines Unternehmens.
  • Werterhaltung: Mithilfe von Asset-Tracking kannst du nicht nur die Position deiner Maschinen oder Container überprüfen. Die Systeme sammeln auch viele andere relevante Daten und können dich so zum Beispiel auf anstehende Wartungen hinweisen. Dies erhöht die Lebensdauer deiner Assets und senkt dadurch zusätzliche Kosten.
  • Höhere Sicherheit: Hast du über eine Tracking-Software oder GPS-Tracker-App jederzeit online Einblick in die Standorte deiner Unternehmenswerte, kannst du schneller auf Auffälligkeiten reagieren, etwa wenn sich Fahrzeuge von festgelegten Routen oder aus bestimmten Bereichen entfernen. Mithilfe von Ortungssystemen sind deine Fahrzeuge, Maschinen und Container folglich weitaus besser gegen Diebstahl gesichert.
  • Geringerer Arbeitsaufwand: Asset-Monitoring ist recht aufwendig und wird umso komplizierter, je mehr Assets im Einsatz sind. Durch die Digitalisierung des Prozesses kannst du den Administrations- und Planungsaufwand maßgeblich reduzieren. Dies spart eine Menge Zeit, die für das Kerngeschäft genutzt werden kann.
  • Qualitätssicherung: In den Ortungssystemen, die zur Containerverfolgung benutzt werden, befinden sich neben GSM, GPS und RFID auch eine Vielzahl anderer Sensoren zur Messung von Temperatur, Bewegung, Licht oder zur Gasdetektion. Werden bestimmte Werte über- oder unterschritten, wirst du darüber informiert und kannst schnell reagieren. So verhinderst du zum Beispiel, dass Güter beschädigt werden oder anderweitig an Wert verlieren.

Mit den Tracking-Systemen von Bornemann, egal ob für Fahrzeuge oder Container, optimierst du die Arbeitsabläufe in deiner Firma, sicherst Unternehmenswerte und sparst Betriebskosten ein. Dabei schneiden wir unsere Produkte immer individuell auf deine Bedürfnisse zu, damit du genau die Logistiklösung erhältst, die du auch wirklich benötigst.

Ähnliche Beiträge

6 gute Gründe, Mehrweggüter mit Sensoren zu verfolgen

Palettenmanagement für Agilität in der Lieferkette

Die Optimierung der Last Mile Logistik beginnt mit der ersten Meile

KPIs finden für pünktliche Lieferungen mit GPS-Fahrzeugortung

Die Vorteile eines intelligenten Systems zur Bahn-Sendungsverfolgung

GPS-Sendungsverfolgung: So gelingt das Tracking von Transporten per Bahn

Container Tracking – Sicherheit entlang der Lieferkette

Containerortung leicht gemacht – mit GSM, GPS, RFID und BLE

Elektroautos im Fuhrpark: Nachhaltiger Trend oder nur Hype?

Effektive Ladeinfrastruktur: Ladesäulen für Unternehmen, E-Autos für den Fuhrpark

Auto-Abo: Alternatives Mobilitätskonzept zu Leasing & Co.

Autonome Lkw: Zukunftsmusik oder schon bald Realität?

Technik, die für dich arbeitet.

Unsere Produkte

Fragen? Einfach anrufen: +49 5321 33 45-320