Skip to main content

Ladungsdiebstahl: So begegnest du Kriminalität im Transportgewerbe

Ladungsdiebstahl: So begegnest du Kriminalität im Transportgewerbe

Ladungsdiebstahl: So begegnest du Kriminalität im Transportgewerbe

Risikomanagement und Ladungssicherheit sind in der Logistik heutzutage wichtiger denn je,
denn immer öfter kommt es zu Ladungsdiebstahl, zur unwissentlichen Beförderung blinder
Passagiere oder zu Cyberkriminalität. Dabei werden Täter immer raffinierter. Allerdings können
sowohl Fahrer als auch Fuhrparkmanager eine Menge tun, um Übergriffe zu verhindern. Der
Bornemann-Blog klärt auf.

Ladungsdiebstahl & Co.: Was sind die Tricks der Kriminellen?

Das Entwenden von Fracht fügt Logistikunternehmen schwere finanzielle Schäden zu und kann in jeder Stufe der Lieferkette erfolgen. Meistens geschieht Ladungsdiebstahl jedoch während des Transits, sowohl bei

  • stehendem oder
  • fahrendem Fahrzeug oder
  • während des Ladevorgangs.

Die Methoden, die die Täter hierzu einsetzen, sind raffiniert und vielfältig. Gerade auf
ungesicherten Parkplätzen stellen Fahrzeug und Ladung ein leichtes Ziel dar und es können
Waren oder sogar der ganze Lkw gestohlen werden. Nachts oder bei langsamer Fahrt, etwa durch
eine Baustelle, sind gerade Paketdienste anfällig für ein unbemerktes Umladen der Fracht auf das
nachfolgende Fahrzeug der Täter.

Hin und wieder werden Kraftfahrer auch von einer falschen Polizeikontrolle umgeleitet, von
Hochstaplern in ein anderes Lagerhaus geschickt, oder die Waren unter falschem Vorwand auf
einen anderen Lkw umgelagert. So machen Kriminelle dem Fahrer am Lieferort zum Beispiel weis,
es sei im Moment keine Laderampe frei, doch um Wartezeiten zu vermeiden, können die Waren
übergangsweise dennoch umgeschichtet werden.

Die Frachtkriminalität verlagert sich auch immer mehr in den digitalen Raum. Mithilfe des
Internets legen sich die Täter falsche Identitäten zu, etwa als seriöse Spedition, um sich fremder
Fracht zu bemächtigen, oder sie stehlen gar die Identität des Frachtunternehmens selbst. Durch
das Einhacken in ungesicherte Systeme ist es Cyberkriminellen ebenfalls möglich, andere
sensible Daten zu erhalten, die Ladungsdiebstahl oder ähnliche Handlungen unterstützen und
vereinfachen. Nicht zuletzt gibt es gerade in der Nähe von Grenzübergängen sogenannte
Selbstschmuggler, die versuchen, in fremden Fahrzeugen illegal in ein anderes Land
einzureisen.

Das kannst du tun, um Ladungsdiebstahl zu verhindern

Sowohl Kraftfahrer als auch Fuhrparkmanager können dazu beitragen, Frachtkriminalität
vorzubeugen und einen sicheren Transport zu gewährleisten. Hierfür müssen die
Fahrzeugführer auf die Eventualitäten vorbereitet und hinsichtlich der Risiken sensibilisiert
werden.

Bei einer Rast sollten sie darauf achten, alle Türen fest zu verriegeln und von anderen
Sicherheitssystemen im Lkw Gebrauch zu machen. Sind die Fahrzeuge mit umfangreicher
Telematik ausgestattet, kann in einer unerwarteten Situation eine schnelle Kommunikation mit
der Zentrale und der Polizei erfolgen.

Enge Geschäftsbeziehungen beugen Cyberkriminalität vor: beim Umgang mit neuen, sich
verdächtig verhaltenden Personen ist Vorsicht geboten. Unerklärte Planänderungen sollten
immer mit dem Backoffice abgesprochen werden, um Ladungsdiebstahl zu verhindern. Bei
Wartezeiten in Grenznähe ist es am besten, einen gesicherten Parkplatz zu wählen und das
Fahrzeug im Blick zu behalten, damit sich kein blinder Passagier einschleicht.

Unternehmer und Fuhrparkleiter können ihr Risikomanagement optimieren und
Sicherheitstechnik wie etwa GPS-Tracker installieren, um Diebstähle zu verhindern. Auf diese
Weise behältst du deine Fahrzeuge, Maschinen und Güter immer im Blick und kannst auf
Probleme schnell reagieren. Die präzisen Ortungssysteme von Bornemann melden es dir
automatisch, wenn ein Lkw stark von der ursprünglich ausgewählten Route abweicht oder sich
aus einem ihm zugewiesenen Bereich entfernt. Es ist ebenfalls möglich, Warnmeldungen auch
bei anderen auffälligen Situationen zu erhalten, etwa bei Überschreitungen der
Geschwindigkeit oder Nichteinhaltung von Ruhezeiten.

Die Logistiksysteme von Bornemann machen die Arbeit in deinem Unternehmen nicht nur
einfacher und übersichtlicher, sondern außerdem auch weitaus sicherer. Habe deine Fahrer
und Fahrzeuge immer im Blick, koordiniere deinen Fuhrpark fast wie von selbst und bewältige
Herausforderungen schnell und unkompliziert. Egal, ob GPS-Ortung, Diebstahlschutz, oder
sichere elektronische Fahrtenbücher: Wir bieten dir Logistiklösungen für jeden Bereich.

Technik, die für dich arbeitet.

Unsere Produkte

Fragen? Einfach anrufen: 0800 33 45 333