Skip to main content

Wechsel im Aufsichtsrat der Bornemann AG:Hans Reime gibt der Jugend Raum

Während der jüngsten Aufsichtsratssitzung der Bornemann AG am 16. Juli 2020 fand ein Wechsel unter den Mitgliedern statt. Hans Reime stellte sich mit Blick auf seinen 75. Geburtstag nicht wieder zur Wahl. Er gab seinem Wunsch Ausdruck, seine Position für jüngere frei machen zu wollen. Damit beendete er seine langjährige engagierte Mitarbeit im Aufsichtsrat. An seiner Stelle wurde Ben Bornemann, der älteste Sohn des Unternehmensgründers Lars Bornemann, für 5 Jahre gewählt. Neben ihm verblieben im Aufsichtsrat Dr. Erhard Bornemann und Dipl. Ing. Werner Bornemann.

Wir danken Hans Reime für seine verdienstvolle Arbeit

Mit dem Blick auf 15 Jahre sehr guter Zusammenarbeit bedankten sich der Vorstandsvorsitzende und Gründer der Bornemann AG Lars Bornemann sowie der gesamte Aufsichtsrat bei Hans Reime. Der Polizeidirektor a.D. war 1990 der erste Kunde des neu gegründeten StartUps von Lars Bornemann gewesen. Von da an begleitete er das Unternehmen mit großem Vertrauen und wurde schließlich in den Aufsichtsrat aufgenommen.

Wir, die Bornemann AG, sind ein mittelständisches Familienunternehmen. Unser Antrieb ist es, auf innovative Weise Ortungs- und Sensortechnologie mit kluger Anwendungssoftware zu verbinden und somit für scheinbar komplizierte Probleme die denkbar einfachste Lösung zu finden. Dabei legen wir Wert auf hohe technische Qualitätsstandards und benutzerfreundliche Produkte.

Mit Ortungssystemen geht auch das Thema Sicherheit einher. Daher arbeiten wir über ein eigenes Rechenzentrum mit Sitz in Deutschland und Datenschutz nach hiesigem Recht. Doch wir gehen noch weiter. Mit der Bornemann Consulting GmbH unterstützen wir Unternehmen in Sicherheitsfragen von der fachlichen Beratung bis zur Konzeptionierung und persönlichen Betreuung.

Hans Reime wird auch in Zukunft als Ehrenmitglied dem Aufsichtsrat mit Rat und Tat zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns auf 5 Jahre Zusammenarbeit mit Ben Bornemann

Ben Bornemann hat bereits bewiesen, dass er seiner neuen verantwortungsvollen Aufgabe gewachsen ist. 2019 gründete er eine eigene Gesellschaft, die Fliegerhorst GmbH. Unter dem Namen “sharedspace” holte er eine innovative Idee nach Goslar, die in Großstädten bereits selbstverständlich ist, das Konzept des geteilten Arbeitsraumes (shared space). Im Fliegerhorst können sich nun Unternehmer und Selbständige aus den verschiedensten Berufszweigen auf ca. 1000 qm gemeinsame Büroräume teilen. So kommen von Ingenieuren, Webdesignern bis Architekten unterschiedliche Menschen zusammen. Damit hat Ben Bornemann Goslar ein Stück weit attraktiver für Unternehmer, Gründer und Freiberufler gemacht.

Mehr Informationen finden sie unter: sharedspace.de.

Technik, die für dich arbeitet.

Unsere Produkte

Fragen? Einfach anrufen: 0800 33 45 333