Skip to main content

RTLS in der Industrie:RTLS für Prozessautomatisierung in der Industrie

RTLS in der Industrie macht für viele Unternehmer einen entscheidenden Unterschied: Real Time Locating Systems werden in zahlreichen Branchen eingesetzt. Die Anwendungsbereiche sind vielfältig. Warum die Technologie zur Ortung in Echtzeit in der Industrie so beliebt ist und wo sie am häufigsten eingesetzt wird, erfährst du hier.

Die digitale Transformation erfordert neue Technik

Viele Unternehmer befassen sich inzwischen mit der Digitalisierung und der Automatisierung: Es hat sich nicht nur herumgesprochen, sondern ist auch an Geschäftszahlen ablesbar, dass diejenigen Unternehmen einen besseren Stand am Markt haben, die sich der digitalen Transformation nicht verweigern. Um teilzuhaben an den neuen Möglichkeiten, die die Vernetzung von Mensch und Maschine mit sich bringt, schauen sich zahlreiche Unternehmer nach der passenden Technik für den eigenen Betrieb um. Es gibt kaum Industrieunternehmen, die von Ortungstechnologien, die in Echtzeit funktionieren, nicht profitieren würden.

Verbesserung der Effizienz durch Lokalisierungssysteme in Echtzeit

In der herstellenden Industrie gibt es vor allem zwei große Bereiche, in denen sich eine Optimierung der Effizienz in nahezu allen Unternehmen lohnt: die Logistik und die Produktion. Im Lager kann es leicht einmal vorkommen, dass eine bestimmte Lieferung am falschen Ort abgestellt wird. Dann lässt sich der Ort allerdings nicht nachvollziehen, und sobald die Materialien benötigt werden, kommt es in der Produktion zu Verzögerungen.

Da jeder Leerlauf Geld kostet, ist es von Vorteil, wenn du jedes Asset bei der Ankunft mit einem Sender versiehst, den dein Lokalisierungssystem tracken kann. Das gilt aber nicht nur für Materialien, sondern auch für

  • Fahrzeuge,
  • Werkzeuge,
  • und bewegliche Maschinen.

Kurz: Alles, was deine Mitarbeiter im Laufe des Arbeitstages zwischendurch benötigen könnten und was sich an verschiedenen Stellen befinden könnte, kannst du mit Lösungen zur Positionsbestimmung sofort ausfindig machen. So fällt die Suche weg, die Arbeit kann unverzüglich weitergehen und deine Mitarbeiter sind weniger frustriert.

Der Einsatz von RTLS in der Industrie erlaubt weiterhin, dass bei der Ortung bestimmte Informationen in Echtzeit übertragen werden: In welchem Zustand befindet sich das jeweilige Objekt? Ist es einsatzbereit, gereinigt, vollgetankt oder gerade in Benutzung? So gibt es keine unliebsamen Überraschungen, da du frühzeitig die notwendigen Vorkehrungen treffen kannst.

Die modernen Ortungstechnologien erlauben es auch, dass du Informationen über die Prozesse in der Herstellung sammelst. Ihre Analyse zeigt häufig Potenzial zur Einsparung von Zeit und Arbeitskraft auf – Laufwege etwa können verringert werden und Arbeitsschritte optimiert. Durch die Analyse zeigt sich auch, an welchen Stellen sich eine Automatisierung der Prozesse lohnen kann.

Die Personenortung – zur Sicherheit und zur Transparenz

Je nachdem, was genau in deinem Unternehmen hergestellt oder verarbeitet wird, kann es teilweise gefährlich werden. Gibt es etwa Sperrzonen, die nur wenige ausgewählte Mitarbeiter betreten dürfen, kannst du die Belegschaft mit Armbändern ausstatten, die mit einem Sender versehen sind. Falls jemand versehentlich den Sperrbereich betritt, sendet das Armband sofort ein Notsignal, sodass du unverzüglich eingreifen kannst.

In größeren Unternehmen ist es teilweise auch aus anderen Gründen als der Sicherheit hilfreich, wenn du ausgewählte Mitarbeiter mit einem Armband für das Tracking ausstattest: Das gilt vor allem für solche Mitarbeiter, die häufig von einem Teil des Unternehmens in einen anderen und überall ihren Aufgaben nachgehen müssen. Wird eine bestimmte Person dringend an einer Stelle gebraucht, ersparst du dir so die langwierige Suche, sondern kannst direkt auf dem Lokalisierungssystem ablesen, wo sie sich befindet.

RTLS für Indoor und Außenbereiche

Die meisten Industrieunternehmen haben für die ersten Anwendungen oft WLAN benutzt, während sich für einfache Zählaufgaben beim Warenzu- und -abgang im Lager und an den Produktionsstraßen RFID bewährt hat. Dies sind allerdings Technologien, deren Einsatzmöglichkeiten begrenzt sind, auch wenn sie in ihrem jeweiligen Bereich eine deutliche Verbesserung darstellen.

Für das Tracking in Echtzeit eignen sich moderne Real-Time Locating Systems auf der Basis von Bluetooth oder Ultra-Wideband (UWB): Sie haben eine relativ hohe Reichweite von bis zu 150 Metern und sind imstande, eine sehr genaue Lokalisierung vorzunehmen. Ob also im Lager, in einem Nebengebäude oder im Hof: Du bekommst den Ort des jeweils gesuchten Gegenstands bis auf wenige Zentimeter genau angezeigt.

Tipp: Für eine möglichst umfassende Unterstützung bei der Prozessautomatisierung solltest du die verschiedenen Technologien kombinieren!

Die Vorteile von RTLS in der Industrie im Überblick

RTLS kann in der Industrie an vielen verschiedenen Stellen die Arbeit erleichtern. Hier siehst du die Punkte noch einmal im Überblick:

  • Die Erfassung und Positionsbestimmung aller Materialien erlaubt nicht nur die pünktliche Verarbeitung, sondern erleichtert dir auch die rechtzeitige Nachbestellung. Insgesamt kann sie die Produktivität steigern.
  • Sind alle Assets im Unternehmen mit Sendern versehen, wirkt RTLS auch als Diebstahlschutz: Du kannst dir bzw. deinem Sicherheitspersonal ein Alarmsignal schicken lassen, wenn einer der Sender bestimmte Grenzen überschreitet.
  • Die Lokalisierung von Maschinen, Fahrzeugen, Werkzeugen und Personen verhindert Leerlauf und ermöglicht einen Arbeitstag ohne unnötige Wartezeiten.
  • Die Personenortung kann die Sicherheit deiner Mitarbeiter erhöhen und erleichtert das Notfallmanagement.
  • Informationen, die ebenfalls via RTLS übertragen werden können, zeigen den Status der gesuchten Gegenstände an, sodass du weißt, ob du sie direkt benutzen kannst oder noch Vorbereitungen treffen musst. Zudem kannst du anhand dieser Informationen oft feststellen, ob eine Wartung angezeigt ist – auf diese Weise kommt es weniger häufig zu Defekten und Ausfällen.
  • RTLS in der Industrie liefert Hinweise darauf, an welchen Stellen die Prozesse optimiert werden können und an welchen Stellen eine Automatisierung hilfreich wäre.

Tipp: Bist du unsicher, ob du alle Optimierungsmöglichkeiten in deinem Unternehmen entdeckt hast, solltest du deine Mitarbeiter befragen. Sie arbeiten im Lager und in der Produktion und wissen, bei welchen Prozessen es manchmal hakt.

Fazit: Einsatz von RTLS in der Industrie lohnt sich

Mithilfe der Daten, die sich per RTLS übertragen lassen, kannst du die Arbeitsabläufe in deinem Unternehmen verschlanken. Du reduzierst Wartezeiten, die auch deinen Mitarbeitern auf die Nerven gehen, und hast jederzeit deinen Lagerbestand und den Zustand deiner Gerätschaften im Blick. Gleichzeitig kannst du für die Sicherheit sowohl deiner Mitarbeiter als auch der Güter in deinem Unternehmen sorgen. Welche der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Technologie in deinem Unternehmen sinnvoll ist, findest du am besten gemeinsam mit deinen Mitarbeitern heraus.

Ähnliche Beiträge

Erfahre mehr über Bluetooth-Peilung: Überblick über technische Möglichkeiten

Wo werden die modernen Bluetooth-AOA-Systeme eingesetzt?

Trackingsysteme: So unterscheiden sich RFID und RTLS

Digitalisierung im Mittelstand: Vom Fortschritt profitieren

Vergleich: Technologien für die Indoor Positionsbestimmung

Real-Time Locating Systems – hier lohnt sich der Einsatz

Hybride RTLS-Lösungen schaffen Effizienz

Was ist ein Indoor Positioning System (IPS)?

Grenzüberschreitenden Verkehr digital überwachen

Intelligentes Prozessmanagement im Krankenhaus: Optimierung der Abläufe

Ladungssicherung – so fährst du sicher

So können Unternehmen durch den Einsatz von Technik Betriebskosten senken

Technik, die für dich arbeitet.

Unsere Produkte

Fragen? Einfach anrufen: +49 5321 33 45-320