Skip to main content

Digitalen Tacho nachrüsten:Daten bequem online auslesen

Im Flottenmanagement sind präzise Daten Gold wert. Ein Tachograph oder Fahrtenschreiber zeichnet die Aktivitäten jedes Firmenautos auf. Neufahrzeuge, die der EWG-Verordnung VO (EWG) Nr. 561/2006 unterliegen, müssen verpflichtend einen Tachographen an Bord haben. Die Daten müssen mindestens alle 28 Tage ausgelesen werden. Damit der Firmenwagen dafür nicht mehr den Betriebshof ansteuern muss, macht das Nachrüsten eines digitalen Tachos Sinn. Hier erklären wir, wie das funktioniert.

Nachrüsten und Auslesen: Digitaler Tacho und DDD-Dateien

Ein digitaler Tachograph speichert sogenannte DDD-Dateien. Hierbei handelt es sich um Containerdateien, die wie beim analogen Fahrtenschreiber Informationen zu Lenk- und Ruhezeiten, gefahrenen Kilometern sowie der Geschwindigkeit sammeln. Doch anstatt des manuellen Auslesens kannst du die Daten beim digitalen Tacho auch von überall aus dem Netz herunterladen.

Bei Bornemann geht das einfach und bequem mittels unseres eigenen Online-Portals. Für den Download der DDD-Dateien brauchst du lediglich:

  • deine Unternehmerkarte,
  • ein Lesegerät für die Karte und
  • eine einmalige Anmeldung in unserem Online-Portal.

Das Nachrüsten eines digitalen Tachos funktioniert bei Bornemann entweder als separates Upgrade oder in Kombination mit unserer Fahrzeugortung. Beide Systeme nutzen die gleiche GPS-Hardware. Sobald alles installiert ist, zeichnet das Gerät die relevanten Daten auf und speichert sie bis zum Download und zur Archivierung. Hierfür kannst du automatische Intervalle festlegen – täglich, wöchentlich oder monatlich. Somit kommst du den gesetzlichen Auflagen ganz ohne Mehraufwand nach. Die Übertragung der Daten an deinen Rechner erfolgt über eine externe GPS- und GSM-Antenne.

Über den Einbau der Hardware musst du dir übrigens keine Gedanken machen – unser Serviceteam übernimmt das.

Das sind die Vorteile des Nachrüstens eines digitalen Tachos

Der größte Vorteil beim Nachrüsten eines digitalen Tachos liegt in der Zeit- und Kostenersparnis. Schließlich muss dein Firmenwagen nicht mehr aufgrund der gesetzlichen Vorgaben regelmäßig den Betriebshof ansteuern, um die Daten auszulesen. Das erspart dir natürlich auch entsprechendes Personal. So vermeidest du ein Worst Case-Szenario wie einen LKW, der ohne Ladung eine Extrafahrt zum weit entfernten Betriebsgelände absolvieren muss, um die Tachodaten auswerten zu lassen.

Nutzt du die Bornemann-Technik profitierst du zusätzlich. Denn wir schließen unser GPS-Gerät zur Fahrzeugortung an jeden gängigen Tacho zusätzlich an und übertragen die Daten dann über das Mobilfunknetz. Anschließend kannst du mit unserer Software jedes beliebige Fahrzeug aus der Flotte auswählen und erhältst sofort die relevanten Tachodaten auf deinen Computer.

Zu den weiteren Vorteilen zählen:

  • Eine hohe Datensicherheit ist durch den personalisierten Login garantiert
  • Du musst dich nur einmalig mit deiner Unternehmerkarte anmelden
  • Mithilfe der herunterladbaren Daten erhältst du schnell eine individuelle Übersicht in die Zeitpläne
    deiner Fahrer
  • Du kannst alle gängigen Archivierungsprogramme nutzen, die DDD-Dateien verarbeiten können.

So überprüfst du mit nur wenigen Klicks den Digitaltacho deiner Fahrer, überwachst Ruhezeiten und vermeidest eventuelle Leerfahrten. Außerdem ist es nach dem Nachrüsten eines digitalen Tachos von Bornemann unmöglich, das Auslesen jemals wieder zu verpassen, denn alle relevanten Informationen werden je nach individueller Konfiguration in regelmäßigen Intervallen heruntergeladen.

So steigerst du die Effizienz deines Fuhrparks

Durch die Kombination mit unseren anderen Produkten wie dem elektronischen Fahrtenbuch, wird dein Fuhrpark noch effizienter. Kontrolliere deine Fahrer, Routen und sonstige wichtige Aspekte deines Logistikunternehmens ganz einfach über unsere übersichtlichen Online-Portale und Apps. Praktische Tipps rund um das Nachrüsten eines digitalen Tachos und das Thema Flottenmanagement erhältst du zudem in unseren kostenlosen Webinaren.

Ähnliche Beiträge

Digitalisierung von Fuhrparks: Nicht nur wegen Corona empfohlen

Mobilität der Zukunft: Die Vorbereitung auf die Mobilitätswende

Internet of Things in der Industrie: Industrial IoT (IoT)

Elektroautos für Handwerksbetriebe – das ist wichtig

Flottenmanagementsysteme: Darum sind Bedenken unnötig

Flottenmanagement in Busunternehmen: Systeme bieten Hilfe

Kosten für den Fuhrpark: 7 Maßnahmen, um sie zu senken

Änderungen 2022: Das erwartet deinen Fuhrpark in diesem Jahr

Containerortung leicht gemacht – mit GSM, GPS, RFID und BLE

Mit Asset-Tracking behältst du immer den Überblick

Technik, die für dich arbeitet.

Unsere Produkte

Fragen? Einfach anrufen: 0800 33 45 333